WAVE Gateway-Setup

Dieser Abschnitt enthält Anweisungen für die Ersteinrichtung und Konfiguration der WAVE Gateway-Hardware, die zur Integration unterstützter Funksysteme erforderlich ist. Dieser Abschnitt ist identisch mit den Anweisungen, die Sie zusammen mit Ihrem WAVE Gateway erhalten haben, und wird als Kopie zur Fehlerbehebung bereitgestellt.

WICHTIG: Das WAVE Gateway erfordert eine Internetverbindung. Ohne Internetverbindung funktioniert es nicht. Sie können das Funksystem isolieren, indem Sie, wenn Sie möchten, einen Schalter zwischen dem Gateway und dem Funksystem einstellen (wie in den folgenden Abbildungen dargestellt).

Bei Capacity Max-Systemen müssen Sie sicherstellen, dass das WAVE Gateway direkt an die Capacity Max-Funksystemhardware angeschlossen ist.

Hinweis: Wenn der Capacity Max-Switch bereits mit dem Internet verbunden ist, ist der Zwischen-Switch nicht erforderlich.

Allgemeine Netzwerkanforderungen

Um mit einem Funksystem zu funktionieren, erfordert das WAVE Gateway einen drahtgebundenen Netzwerkzugriff auf das Funksystem des Kunden und den in der Cloud ausgeführten WAVE-Dienst. Damit der Dienst ordnungsgemäß funktioniert, müssen die folgenden Ports OUTBOUND im Kundennetzwerk geöffnet werden. Über diese Ports kann das WAVE Gateway-Gerät eine Verbindung zu WAVE-Servern und dem Funksystem im lokalen Netzwerk herstellen.

Die folgenden Ports und die zugehörige URL müssen nur OUT/IN BOUND geöffnet werden. Wenn Sie Fragen zur URL haben, die Sie für einen Port verwenden sollten, wenden Sie sich an den Support, um weitere Anweisungen zu erhalten.

  • Port 25021 (TCP):
    Wird vom WAVE Gateway benötigt, um eine Verbindung zu den WAVE Voice-Diensten herzustellen.
  • Port 8883 (TCP):
    Erforderlich für sichere MQTT-Nachrichten über den TCP/UDP-Port an den AWS IOT-Dienst für die Geräteverwaltung.

    • Alle Kunden zugeordnete URL: 
      a2o5gr8ddd3eaj.iot.us-west-2.amazonaws.com
  • Port 443 (TCP):
    Erforderlich, damit das WAVE-Gateway eine Verbindung zum WAVE-Dienst herstellt.
    Verbundene URLs: 

    • Jeder Eintrag in der * .poc01.waveoncloud.com Subdomain.
    • US-Kunden
      us-west-2-kodiakvoice-prod-001.waveoncloud.com
    • EMEA Customers
      us-west-2-kodiakvoice-emea-001.waveoncloud.com
    • Japan Customers
      us-west-2-kodiakvoice-prodjp-001.waveoncloud.com
    • Alle Kunden
      s3-us-west-2.amazonaws.com
      956b302mzf.execute-api.us-west-2.amazonaws.com
  • Port 8089 (TCP):
    Erforderlich, damit Splunk die Konfiguration auf Protokollebene aktualisiert.
    Alle Kunden zugeordnete URL: 
    ec2-34-208-135-228.us-west-2.compute.amazonaws.com
  • Port 9997 (TCP):
    Erforderlich, damit Splunk Geräteprotokolle sendet.
    Alle Kunden zugeordnete URL:
    splunk-index01.waveoncloud.com
    splunk-index02.waveoncloud.com
    splunk-index03.waveoncloud.com
Netzwerkanforderungen für das WAVE-Gateway
  • Port (Master-Repeater-Port) UDP – OUTBOUND)
    Dies ist der Port, den der Master-Repeater für den Verbindungsaufbau verwendet, und er muss vom WAVE-Gateway zum Funksystem geöffnet werden. Dies ist für jedes Funksystem eindeutig.
  • Port 50100 UDP - INBOUND (Gateway-Verbindungsaufbau)
    Dieser Port wird von den Repeatern für die Kommunikation mit dem WAVE Gateway verwendet und muss vom Funksystem eingehend zum WAVE Gateway geöffnet werden.
Anforderungen für Breitband-Clients
  • Port 443 (TCP):
    Erforderlich für WAVE Mobile-Client (Android, iOS usw.) und Web Communicators, um von überall aus eine Verbindung zu den Servern herzustellen.
  • Port 4502 (TCP):
    Erforderlich für den WAVE Mobile-Client (Android, iOS usw.), um von überall aus eine Verbindung zu den Voice-Servern herzustellen.
Bandbreitenanforderungen

Das Netzwerk muss mindestens 1 Mbit/s für das WAVE Gateway besitzen.

Schritt 1: Funk-Repeater aktualisieren

Überspringen Sie dieses Verfahren, wenn Sie Ihre Funk-Repeater bereits auf die Version aktualisiert R02.07.00.04. haben. Darüber hinaus können Sie eine ältere Version der Repeater-Firmware ausführen, wenn das Funksystem eine aktive NAI-Voice-Lizenz enthält.

  • Die Repeater-Firmware ist bei Motorola Online verfügbar und ist Version R02.07.00.04.
  • Das Firmware-Upgrade wird über die Option Gerät> Update in CPS ausgeführt.

Hinweis: Radiosysteme werden über ein Händlernetz verkauft und der Händler ist für die Aktualisierung und Wartung des Systems verantwortlich. Wenn Sie ein Upgrade benötigen, wenden Sie sich an Ihren Händler. Repeater-Upgrade ohne NAI Voice-Lizenz erforderlich.

Schritt 2: WAVE Gateway verbinden

  1. Packen Sie die WAVE Gateway-Hardware aus
  2. Stecken Sie das Ethernet (LAN)-Kabel in die Rückseite des Gateways und das andere Ende in eine aktive Ethernet-Buchse. Diese Verbindung muss internetfähig und die folgende Website zu erreichen https://aws.amazon.com/
  3. Schalten Sie das WAVE Gateway ein.
  4. Das WAVE Gateway ist mit einer WLAN-Verbindung für die Erstkonfiguration ausgestattet. Melden Sie sich an einem PC mit WLAN-Funktion an. Stellen Sie sicher, dass WLAN aktiviert ist. Klicken Sie auf das Wireless-Symbol in der rechten unteren Ecke.
    Eine Liste der verfügbaren Verbindungen wird angezeigt. Suchen Sie nach der folgenden WLAN-SSID (Service Set Identifier):

    WIFI SSID: WOCG-% SERVICE TAG%
    WIFI-Passwort: MotoGateway
  5. Stellen Sie mit der WLAN-SSID eine Verbindung her, indem Sie MotoGateway als Passwort.
  6. Öffnen Sie einen Webbrowser auf dem PC und geben Sie http://192.168.137.1/ ein (Für Dell 3050/3060 Gateway-Hardware).
    Hinweis: Benutzen Sie http://192.168.173.1/ (für ältere Dell 3040 Gateway-Hardware).
  7. Wenn Sie dazu aufgefordert werden einen Benutzernamen und Passwort zu nutzen, benutzen Sie Administrator/MotoGateway. Sie haben die Möglichkeit, dies nach der Anmeldung zu ändern.
    Hinweis: Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, wenden Sie sich bitte an den Support.
  8. Die Hauptschnittstelle von WAVE Gateway wird im Webbrowser geöffnet.
    Wichtig: Notieren Sie den Gateway-Gerätecode jetzt. Sie benötigen diesen Code, um das WAVE Gateway Ihrem Funksystem zuzuordnen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Code an einem sicheren Ort aufbewahren
  9. Wenn Sie ein rotes X sehen, klicken Sie über die Konfiguration der Netzwerkkarte auf den Link Konfiguration der Netzwerkkarte.
    Die Seite "IP-Adresse ändern" wird geöffnet.
  10. Standardmäßig versucht das WAVE Gateway, eine DHCP-IP-Adresse von Ihrem lokalen Netzwerk zu erhalten. Wenn Sie eine statische IP-Adresse konfigurieren möchten, klicken Sie auf statische IP-Adresse und stellen Sie die folgenden Optionen ein:
  11. Drücken Sie auf die Speichern wenn Sie fertig sind.

Um mit dem Rest der Konfiguration und Einrichtung von Breitband und Funk fortzufahren, siehe: Schnellstart – Breitband. Sie benötigen die Breitbandschritte, um WAVE zum Testen zu konfigurieren. Danach geht es weiter zu Schnellstart – Funkintegration, um das Radio-Setup abzuschließen.

Aktualisiert am Mai 2, 2019

Artikelanhänge

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel

Brauchen Sie Unterstützung?
Sie können die Antworten, die Sie suchen, nicht finden? Machen Sie sich keine Sorgen, wir sind hier, um zu helfen!
SUPPORT KONTAKTIEREN

Hinterlasse einen Kommentar